Thaiboxen und Muay Thai in Thailand

Man muss kein professioneller Kämpfer, wie z.B. Zidov Akuma sein, um in Thailand mit den besten Thaiboxern der Welt zu trainieren. Muay Thai Camps und Gyms, gibt es an jeder Ecke und die Thais freuen sich immer, über Kampfsportinteressierte Farangs (thailändischer Begriff für Ausländer). Muay Thai ist Nationalsport und zusammen mit Fußball, der beliebteste Sport in Thailand. Über 65.000 professionelle Thaiboxer, leben und trainieren allein in Thailand.

Muay Thai Training in Thailand
Thaiboxer Maskottchen

Entstehung des Muay Thai

Muay Thai zählt zu den ältesten Kampfsportarten der Welt, die genaue Entstehungsgeschichte ist leider nicht mehr rekonstruierbar, da im Krieg zwischen Thailand und Burma 1767, die meisten Überlieferungen vernichtet wurden. Es wird vermutet, dass das Thaiboxen bis ins Jahr 1560 zurückgeht, als der siamesische König Naresuan in burmesischer Gefangenschaft war und dort in einem Zweikampf seine Freiheit erkämpfte. Bestätigt ist allerdings, dass die thailändischen Soldaten das Muay Thai, zum waffenlosen Kampf entwickelten.Dieser Nahkampf, bei dem Beine, Knie, Ellenbogen und Fäuste sehr effektiv eingesetzt werden, wird auch heute noch in der thailändischen Arme, als Nahkampfverteidigung gelehrt und trainiert.

Muay Thai in der thailändischen Kultur

Das Thaiboxen ist seit hunderten von Jahren fest in die Geschichte Thailands integriert und bis heute der beliebteste Zuschauersport des Landes. Fast täglich laufen Übertragungen von Muay Thai Kämpfen, auf verschieden Fernsehsendern und Zeitungen und Magazine drucken ihre Thaiboxstars auf die Titelblätter. Viele Familien schicken ihre Söhne bereits im Alter von 6 Jahren in ein Muay Thai Camp, in der Hoffnung, dass diese später hohe Geldbörsen in Bangkoks bekannten Muay Thai Stadien gewinnen und so die Eltern im Alter unterhalten und ernähren können. Die Camps trainieren und ernähren die Kinder in der Regel umsonst, behalten aber einen Teil der Kampfbörsen ein.

Muay Thai Training in Thailand

Das Muay Thai Training findet in Thailand zwei Mal am Tag statt, morgens und abends. Das morgendliche Training beginnt noch vor dem Frühstück, zwischen 5 und 7 Uhr und dauert normalerweise 2-3 Stunden. Es beinhaltet Laufen, Seilspringen, Dehnen, Schattenboxen, Sandsacktraining, Pratzentraining und Techniktraining. Das abendliche Training beginnt oft schon zwischen 15 und 17 Uhr und beinhaltet die gleichen Elemente, wie das Training am Morgen plus Sparring, Clinchen und Krafttraining. Je nach Gym oder Camp, können die einzelnen Trainingselemente, im Morgen- und Abendtraining etwas variieren. Aufgrund der extremen Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit, wird jedes Training zu einer echten Herausforderung.

MMA und Muay Thai

Inzwischen bieten immer mehr Gyms und Camps in Thailand nicht nur Muay Thai Unterricht, sondern auch MMA und Grappling an. Die Begeisterung für Mixed Martial Arts und Bodenkampf, hat Thailand vor ein paar Jahren erreicht und einige Gyms haben sich sofort nach Grapplingtrainern umgeschaut. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn das Muay Thai Training von Thais abgehalten wird, das Grappling und MMA Training aber von Farangs. Auch MMA Kämpfe werden in kleineren Stadien, z.B. im Bangla Stadium in Phuket, immer öfter angeboten.

Die Vorteile vom Training in Thailand

Während hierzulande Thaiboxschulen in der Regel nur einen Trainer haben und viele Schüler, ist das Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler in Thailand fast 1 zu 1, sprich jeder hat seinen eigenen Personal Muay Thai Trainer. Dass ein Training, unter den ständig lauernden Augen eines Muay Thai Champions, wesentlich intensiver ist, als in einer großen Gruppe, liegt auf der Hand. Viele Gyms und Camps haben amtierende oder ehemalige Ratchadamnoen und Lumpinee Champions, die mit ihren oft weit über 100 Kämpfen Erfahrung, noch dem routiniertesten Kämpfer etwas vermitteln können. Des Weiteren wird in Thailand, wie schon angesprochen, zwei Mal täglich für mehrere Stunden trainiert. Wer jetzt denkt, dass zwei Mal Training am Tag, in einem gut ausgestatteten Gym, mit mehreren sehr guten Muay Thai Trainern, sicher ein Vermögen kosten muss, der hat sich geschnitten.

Kosten für das Training in Thailand

Die meisten Gyms in Thailand verlangen zwischen 400 – 600 Baht pro Trainingstag, das entspricht etwa einem Betrag von 8 – 12 Euro. Je länger man bleibt und dort trainiert, desto mehr Rabatt wird gegeben. Normalerweise bieten die Gyms, Tages, Wochen, Monats und 3-6 Monatstarife an, die dann bei Preisen zwischen 2 – 5 Euro pro Trainingstag liegen können.
Auch der restliche Lebensunterhalt ist im Land des Lächelns nicht viel teurer. Einfache Bungalows und Apartements bekommt man, je nach Saison und Lage, bereits ab 4 Euro pro Nacht. Die meisten Muay Thai Camps haben auch eigene Bungalows und Zimmer für ihre Gäste.

Fazit

Wenn schon Urlaub, wieso nicht mal Thaiboxen in Thailand? Nirgendwo sonst, kann man Training und Erholung so gut kombinieren. Weitere Informationen zu Thailand und Reiseberichte findet ihr auch auf Rucksack Guerilla.

Muay Thai Gyms und Camps in Thailand

Ihr sucht noch ein passendes Muay Thai Gym oder Camp für euch? Auf Fitness 4 MMA findet ihr bereits 47 Thaiboxing Schulen in ganz Thailand. Falls ihr noch welche kennt, könnt ihr sie gern unter den Gyms eintragen. Hier geht’s zur Übersicht: Muay Thai Gyms in Thailand.

Eure Kommentare zum Thema “Thaiboxen und Muay Thai in Thailand

    Manu schrieb am

    toll

    maalva schrieb am

    Danke für allgemein diese internetseite

    hat mir einen guten einblick in der auswahl des dojo gegeben danke nochmal für deine bemühung an uns allen

    amir schrieb am

    Ich finde gut das ihr versucht ausführlich über das training in thailand zu schreiben…aber bitte holt euch mehr informationen damit alles auch seine richtigkeit hat, auch mit der geschichte, viel spass noch, danke

    ferzad schrieb am

    danke für eure bemühungen. die seite hat mir gefallen und könnte paar wichtige informationen mitnehmen

    jamal schrieb am

    einer sollte mal eins von diesen camps probieren allso von euch ansonsten cool ich geh diesen sommer hin…..

    Jacob schrieb am

    Mein Traum ist schon seit mehreren jahren nach Thailand zu fliegen und dort für mehrere Jahre zu tainieren.
    Ich hoffe dass ich mr diesen Taum noch erfüllen kann…

    ThaiChamp schrieb am

    ich würde auch gerne mal nach Thailand fliegen und dort Thai boxen lernen, fange es jetzt in Deutschland an 🙂

    WT_PATTY schrieb am

    Nen kumpel von mir trainirt jetzt MUAY THAI in Thailand er hat gesagt das isn ganz anderes niveau da einfach krass

    wisu schrieb am

    ich war 2 monate in thailand genau genommen in phuket hab dort bei sinbi muay thai ( rawai )trainiert war ech geil nur die sprache war manchmal ein bisschen ein problem aber dann hat man sich halt mit handzeichen verständigt.

    patrick schrieb am

    ich habe hier in deutschland angefangen thaiboxing zu trainieren, aber ich fliege auf jeden fall nochmal nach thailand um es dort zu lernen!
    spätestens nach meinem abi

    NOMI schrieb am

    ICH SELBER TRAINIERE AUCH MUAY THAI SEIT 5 JAHREN MEIN TRAUM IST ES AUCH EINMAL IN THAILAND ZU TRAINIEREN DA ICH DIESEN SPORT LIEBE UND DER SPORT MEIN AUSGLEICH ZU SCHULE UND CO IST

    actraiser schrieb am

    empfehle chay yai gym in chiang mai

    p sor surachai schrieb am

    neues boxgym in khao lak.
    sehr empfehlenswert!! bin seit 4 monaten dort.

    dilara schrieb am

    zu boxen

    Manu schrieb am

    Meine Mom trainiert auch in Thailand

    GM schrieb am

    Ist man mit 24 schon zu alt um mit Muay Thai anzufangen?

    Mache bereits seit einigen Jahren hobbymäßig Kraftsport

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.