Bauch bewusst trainieren – Sixpack bekommen

Bauch bewusst trainieren

Das Sixpack ist ein Symbol für Sportlichkeit und gehört für viele zu ihrem Schönheitsideal. Da es allerdings Disziplin, einen richtigen Ernährungsplan und viel Anstrengung voraussetzt, fällt es einigen schwer, dieses Ziel zu erreichen. Wie kann man jedoch möglichst schnell und effektiv ein Sixpack bekommen?

Sixpack bekommen: Für jeden möglich?

Grundsätzlich kann jede Person ein Sixpack bekommen. Ausschlaggebend dafür ist die Art und Weise des Trainings und auch die Ernährung spielt eine große Rolle. Dabei ist es ganz egal, ob man ein Mann oder eine Frau ist: Mit Disziplin kann sich jeder den Traum vom Sixpack erfüllen.

Natürlich darf man dabei die genetischen Voraussetzungen nicht ganz außer Acht lassen – immerhin ist jeder Körper anders. In Bezug auf das Sixpack bedeutet das, dass die Form des Sixpacks genetisch vorgegeben ist sowie die Anzahl der Packs. Man spricht in manchen Fällen daher von einem Fourpack, was aber nichts damit zu tun hat, wie oder wie hart jemand dafür trainiert hat – es ist nicht schlechter oder besser als das klassische Sixpack.

Worauf ist bei einem Sixpack zu achten?

Wer ein Sixpack bekommen möchte, muss sich eines bewusst machen: Es hat sehr viel mit dem Körperfettanteil zu tun. Dieser sollte bei Männern bei etwa 10 % und bei Frauen bei 15 % liegen, wenn man ein Sixpack bekommen möchte. Ist der Körperfettanteil höher, kann man zwar ein Sixpack erreichen, dieses ist allerdings nicht sichtbar, da es von einem Fettpölsterchen umgeben ist.

Daher besteht der erste und wichtigste Schritt auf dem Weg zum Sixpack darin, das Bauchfett zu reduzieren. Dabei haben es Frauen in der Regel schwerer als Männer: Evolutionär bedingt ist der Körperfettanteil einer Frau grundsätzlich höher als der des Mannes, vor allem im Bereich des Bauches. Außerdem haben sie einen niedrigeren Grundumsatz, sodass hier noch härteres Training und die richtige Ernährung angesagt sind.

Die richtige Ernährung für ein Sixpack

Wie bereits erwähnt, geht es in erster Linie darum, überschüssiges Fett loszuwerden. Dies geht am besten durch die Reduktion von Kalorien. Vor allem am Nachmittag und abends sollten Sie daher auf eine kalorienreiche Ernährung verzichten, wenn Sie ein Sixpack bekommen möchten.

Dadurch kann der Körper die Ruhephase in der Nacht dafür nutzen, Fett abzubauen. Grundsätzlich sollten Sie Kohlenhydrate meiden und mehr Eiweiße und gesunde Fette zu sich nehmen. Eine gesunde Ernährung zeichnet sich auch dadurch aus, dass Fast Food oder frittierte Lebensmittel gemieden werden.

Zudem sollten Sie ausreichend Wasser trinken, wenn Sie ein Sixpack bekommen möchten. Pro 20 kg Körpergewicht wird 1 Liter Wasser empfohlen. Bei einem Gewicht von 60 kg wären das täglich 3 Liter.

Bei der richtigen Ernährung spielt es eine große Rolle, dass sie ausgewogen ist. Es nützt nichts, nur auf das Kaloriendefizit zu achten, den Körper allerdings nicht mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Eine gesunde Ernährung zeichnet sich dadurch aus, dass Sie ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und gesunde Fettsäuren zu sich nehmen.

Ein zu hohes Kaloriendefizit kann übrigens auch einen nachteiligen Effekt haben: den Abbau der Muskulatur. Achten Sie daher darauf, dass es 300-500 Kalorien am Tag nicht überschreitet.

Was sind die besten Workouts für ein Sixpack?

Die richtige Ernährung ebnet den Weg zum Sixpack, doch man muss sich auch anstrengen, um das Ziel zu erreichen. Durch Bauchmuskel Workouts trainiert man gezielt die Muskeln am Bauch, sodass daraus ein definiertes Sixpack entstehen kann. Die besten Trainingstipps helfen dabei, nach und nach ein Sixpack zu bekommen – es ist Disziplin und Durchhaltevermögen gefragt.

Eine gute Methode, um die Bauchmuskeln zu trainieren, sind Situps. Dabei sollten Sie die Situps richtig durchführen, damit auch wirklich gezielt die Muskeln trainiert werden, die auch als Sixpack sichtbar sein sollen und man sich dabei keine Verletzungen zuzieht. Auch HIIT-Workouts bieten eine großartige Möglichkeit, schnell und effektiv Kalorien zu verbrennen und Muskelpartien zu trainieren, die für das Sixpack wichtig sind.

Wer noch wenig Disziplin und Erfahrung in Sachen Workouts hat, kann es erst einmal mit 7-minütigen Trainingseinheiten zu Hause ausprobieren. Studien haben gezeigt, dass diese bereits sehr effektiv sein können und für Einsteiger die optimale Lösung ist, um sich langsam an Sport heranzutasten.

Sixpack: Vor- und Nachteile

Es erfordert nicht nur Anstrengung und Mühe, ein Sixpack zu bekommen, auch um es zu erhalten, benötigt man Disziplin. Ein Sixpack geht daher immer mit einem Wandel des gesamten Lebensstils einher. Die richtige Ernährung und regelmäßige Workouts sind nun fester Bestandteil des Alltags.

Wer ein Sixpack bekommen und halten möchte, darf also nicht einfach das essen, was er möchte. Es ist eine stetige Kontrolle der Kalorienzufuhr angesagt. Was in den ersten Monaten, in denen man hoch motiviert ist, weniger schwierig ist, kann später sehr anstrengend, wenn nicht sogar belastend werden.

Darüber hinaus verändert sich das Bild von einem selbst. Während man in der Zeit, in der man das Sixpack hat, zufrieden mit dem eigenen Körper ist, hat man womöglich mit einem verminderten Selbstwertgefühl zu kämpfen, wenn es durch mangelndes Training nicht mehr sichtbar ist. Es kann so weit führen, dass man mit sich selbst nicht mehr zufrieden ist, wenn man der Bauch optisch nicht so aussieht, wie man das gerne möchte.

Zudem kann es in der Zeit, in der man die überschüssigen Fettpolster loswerden möchte, zu Stimmungsschwankungen sowie Müdigkeit kommen. Dies liegt an der verminderten Kalorienzufuhr. Damit man trotzdem noch leistungsfähig bleibt, muss man auf jeden Fall auf die Zufuhr von wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen achten und gegebenenfalls auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen.

Alles in allem ist ein Sixpack allerdings gesund, da es sich beim Bauchfett meist um Viszeralfett handelt, welches nicht gut für den Körper ist. Außerdem reduziert der gesunde Lebensstil das Risiko von Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Bluthochdruck.

Fazit

Wer ein Sixpack bekommen möchte, muss sich auf eine Ernährungsumstellung und hartes Training einstellen. Zudem erfordert es viel Disziplin, das Ziel zu erreichen und auch zu halten. Die richtige Ernährung muss stets beibehalten werden und auch das Training darf nicht vernachlässigt werden.

Jeder Mensch kann ein Sixpack bekommen, wobei es sich bei einigen streng genommen nur um ein Fourpack handelt. Dies hat allerdings nichts mit dem Training zu tun, sondern ist eine genetische Veranlagung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.