Sandsack richtig füllen

sandsack

Viele Kampfsportler legen sich für ihr Training zuhause einen Sandsack zu. Einige werden diesen, Aufgrund der hohen Versandkosten, durch das Gewicht und der Größe, ungefüllt bestellen. Mit was sollte man also den Boxsack füllen, um einen optimalen, formschönen Sandsack zu bekommen?

Sand

Sand sollten auf gar keinen Fall in einen Boxsack gefüllt werden, dieser wird hart wie Beton und die Handgelenke werden beim Schlagen stark belastet. Zudem wird ein Boxsack, der komplett mit Sand gefüllt ist, extrem schwer und eine echte Herausforderung für jede Halterung.

Holzspäne, Sägemehl

Holzspäne und Sägemehl sind als Füllung ebenfalls eher ungeeignet. Sie ziehen leicht Feuchtigkeit und werden so extrem hart. Zudem staubt der Sandsack beim Schlagen und Treten, wenn die Sägespäne nicht separat luftdicht verpackt werden. Vorteil, Holzspäne und Sägemehl sind sehr leicht und kostengünstig zu beziehen.

Getrockneter Reis, Mais, Hülsenfrüchte, Getreide

Das Problem bei dieser Füllung ist, dass sie sich bei regelmäßigem draufschlagen pulverisiert. Dieses Pulver setzt sich im Boden des Sandsacks ab und wird extrem hart. Zudem sollte man die Füllung immer separat luftdicht verpacken um Fäulnis, Schimmel und Ungeziefer fern zu halten. Je nach Füllung kann diese relativ teuer und schwer zu beschaffen sein.

Kleintierstreu

Kleintierstreu hat das gleiche Problem, wie getrocknete Hülsenfrüchte und Getreide, es pulverisiert bei längerem draufschlagen und wird so am Boden des Boxsacks extrem hart. Zudem sollte es ebenfalls separat luftdicht verpackt werden, da es sonst zur Staubbildung beim Schlagen kommen kann. Vorteil, die Kosten für Kleintierstreu sind in der Regel durchaus erschwinglich.

Humus

Humus ist als Sandsackfüllung ebenfalls eher ungeeignet, es presst sich extrem zusammen und wird am Boden des Boxsacks sehr hart. Zudem sollte auch Humus separat luftdicht verpackt werden, da bei einem Aufreißen oder Platzen des Sandsacks viel Dreck entstehen kann. Auch das Gewicht eines mit Humus gefüllten Sacks sollte nicht unterschätzt werden, die meisten handelsüblichen Halterungen, werden dies wohl nicht bewältigen können.

Papierschnippsel

Kleine Papierfetzten als Sandsackfüllung sind eine sehr günstige Füllung, jedoch zieht Papier über die Zeit Feuchtigkeit und kann so am Boden des Boxsacks ebenfalls sehr hart werden. Papierschnippsel lassen sich aber gut mit anderen Füllungen, wie z.B. Stoffresten kombinieren.

Stoffreste/Textilreste

Gemahlenes Gummigranulat z.B. aus Reifen, ist ebenfalls eine sehr gute Füllung. Einige Boxsackhersteller setzten gerade bei Boxbirnen auf diese Füllung. Die Vorteile von Granulat sind, dass es zum einen kein organischer Stoff ist und so nicht faulen oder schimmeln kann, gute Dämpfung beim Schlagen bietet, ewig haltbar ist und einen formschönen Boxsack bildet.
Einziger Nachteil ist das Auftreiben von Granulat und der damit verbundene meist hohe Preis.

Sandsack FAZIT:

Vor dem Kauf, genau die Preise für die entsprechende Füllung in Erfahrung bringen und vergleichen. Egal für was man sich entscheidet, man sollte immer etwas mehr Füllung besorgen, da sich jedes Material mit der Zeit verdichtet und absetzt. Ein bereits gefüllter Boxsack erspart Arbeit und Zeit und kann so vielleicht doch, die günstigere Variante sein!

Eure Kommentare zum Thema “Sandsack richtig füllen

    Michael schrieb am

    ist eine ganz schön schwere Arbeit einen großen Boxsack zu füllen.

    Steve schrieb am

    Meinen hab ich mit Stoffresten gefüllt, die ich in einer Weberei besorgt hatte. Mußte schon zwei mal nachfüllen. Der unter Teil wird immer härter, gut zm abhärten!!!

    ryumishima schrieb am

    schöne Auswertung.
    Kann mich Steve anschließen. Ebenfalls alte Textilien.

    hakan schrieb am

    die reihenfolge ist nicht angeben ok da steht was da rein kommt aber wie es rein kommt istnicht gegeben.

    toudi schrieb am

    wieso nimmt ihr keine steine?

    Andy schrieb am

    Hallo toudi, wieso die Mühe machen und Steine in einen Sack füllen, kannst doch gleich gegen einen Betonpfeiler treten.

    horst schrieb am

    Fetttitte

    killabigidi schrieb am

    amok seite gute tips°

    Ippon-do schrieb am

    Lederreste sind aus meiner Erfahhrung am besten als Füllung geeignet.

    fred schrieb am

    super, was man reinfüllt ist wichtig. man füllt es am besten mit Hausverstand.

    Jens schrieb am

    Hey.. klasse für die tipps… aber könnt ihr mir sagen wie der schwarze lange boxsack oben im bild heißt?? wenn er einen namen hat… und wie groß ist der denn? möchte mir auch so einen zulegen…

    hi12 schrieb am

    eure seite ist einfach perfekt(ULTRA PERFEKT)

    basty schrieb am

    moin,ich finde eure seite sehr gut wobei ich mir noch gerne mehr videos beispielsweise von streching wünschen würde. die seite ist top!

    René schrieb am

    Top Infos, gut erklärt!!!

    Lurki schrieb am

    Sehr schön erklärt und so ziemlich alle möglichen und unmöglichen Füllungen erläutert.
    Der Boxsack oben ist wohl was für Verrückte. Wenn ich das richtig sehe, ist der bestimmt 2,5 m hoch und so bestens für Vollkontakttraining geeeignet 😉

    Chavo schrieb am

    Dass es nicht angegeben ist, ob man beim Fuellen etwas Besonderes beachten muss, finde ich nicht so gut.

    ross schrieb am

    Gute Erklärung und Aufklärung warum man manche Stoffe bzw Materialien nicht verwenden sollte.

    Chris schrieb am

    Hallo zusammen, Es ist wirklich schön erklärt. Allerdings vermisse ich noch die empfohlene haltbarkeit bei Textilien. Denn wie beschrieben können diese anfangen zu schimmeln, was nicht gerade gesund in der Wohnung ist. Deshalb auch die 2 Punkte Abzug. Sonst echt Top erklärt, danke ! LG Chris

    armin schrieb am

    ok alles gut aba was für ein boxasck soll ich mia jez kaufen ich weiß jez net mit welcher füllung !!!!

    RobRob schrieb am

    Super, kurz und genau. Wer lesen kann, bekommt genau die Erklärung, die er/sie sucht.

    Wolf schrieb am

    Danke für die Erklärung, hat mir sehr geholfen!

    Serdar schrieb am

    Diese Informationen haben mir sehr geholfen!! Ich will mir einen Kaufen und wusste dabei nicht was da reinkommt.

    Flo schrieb am

    Ich hab meinen als erstes mit Sand gefüllt; war ne scheiß Idee! Jetzt hab ich ihn mit Stoffresten und Schaumstoffresten gefüllt, viel besser! Und wenn man ihn ab und zu abhängt und eine Zeit aufm Kopf stehen lässt wird er auch nicht hart am Boden!

    Czech schrieb am

    Das ist eine sehr gute Info von euch. Jetzt kann ich mir auch einen Boxsack holen

    Chris schrieb am

    alles super erklärt jetzt kann ich meinen 160cm hohen boxsack endlich füllen:D

    bozz schrieb am

    cool keine kopfschmerzen mehr

    Mukim schrieb am

    Idiotensicher und Super erklärt;-) Jetzt weiss ich endlich was reinkommt =D

    Kosta schrieb am

    Super erklärt sehr Informativ was die befüllung angeht.
    Aber gibt es auch eine Faustformel zum Füllen will meinen mit Granulat füllen und hab einen 150×40 Boxsack.

    Goffeln schrieb am

    Sehr Professionell. NOTE 1A
    Zerschneide gerade Röcke, Hosen, T-Shirt´s,Pullis und ect. Die besten Resultate erziele ich mit einem Japanischem Kurzschwert. Einfach Kleidungsstück einrollen und dann in Scheiben schneiden. Danach zusammen legen und die Streifen in kleine Fetzen schneiden. Denke in 2Tagen bin ich fertig und habe meinen 130er Sack gefüllt.Also mit einer Stoffschere das rate ich echt ab…geht voll auf den Zeigefinger und dauert einfach zu lange.

    DER PATE AUS HAMBURG schrieb am

    Super Anleitung jetzt weiß ich mit was ich meinen Everlast füll soll !

    666 schrieb am

    am besten sin klein gesniptzte farratschlau

    665 schrieb am

    Es geht nichts über Lederreste^^

    TylerD schrieb am

    Übersichtlich und Informativ!
    Bin endlich ein Stückchen schlauer geworden ;o)

    Mike schrieb am

    Sehr gut erklärt.

    Pascal B. schrieb am

    Super beschrieben,jetzt weiß man wenigstens wie man es richtig macht!!!

    Tizian schrieb am

    Auf jeden fall eine TOP Seite alles was man wissen solte habe ich hier gefunden Top 10*

    joshua schrieb am

    Sehr gute Seite. Bin zufriedengestellt !

    peter schrieb am

    bob

    alan schrieb am

    Ich hab in meinem Sand reingemacht dadurch wird er hart und schwer wie ein thai boxer es brauch die Seite hier hat echt kein plan. Warum sollte der Sandsack sonst Sandsack heisen hahaha

    dan schrieb am

    @alan du hast kein plan von MT

    ? schrieb am

    Also ich habe vor mir einen Boxsack zu kaufen (gefüllt) wie groß sollte er sein,weil ich tritte (low-high) und schläge ausführen möchte unsere Decke ist auch noch recht hoch.

    Jaden B. schrieb am

    Ich bin sehr zufrieden mit der Seite.

    heinz schrieb am

    super zusamen geschriben,hat mam sehr guten überblik was sol-oder nicht nehmen.

    Piet schrieb am

    Echt super die Seite, hat mir geholfen die richtige Füllung (kleine Stoffreste) für meinen Sandsack zu finden.

    Ronny schrieb am

    Kunststoffgranulat ist ein sehr guter Füllstoff danke für die Empfehlung

    Kaz schrieb am

    Nehmt doch einfach Kleinkalibermessinghülsen von Sportschützen,in kleinen Jutesäcken extra verpackt und Beutelweise rein in den Sack. Leichter als Sand, schimmelt nicht, hält bei mir schon 6 Jahre, hat guten Widerstand und ist relativ schlagbelastbar, selbst gegen Traumawaffen wie Billardqueues, Schlagstöcke u.ä.
    Für etwas weicheres Schlagen und weniger Belastung der Gelenke einfach 50-50 mit grobem Gummigranulat mischen.

    Raven schrieb am

    Sehr gute infos:)
    kann mir auch jemand sagen ob Plastik granulat geeignet ist?
    Es is ja fester wenn man es mir Stoff mischt?

    Phil schrieb am

    supper seite !!!
    aber wie ist das befüllen mit den kuststoffgranulat ? woher bekommt man den das zeug ?

    Daniel Prantner schrieb am

    Bei der Frima Art in Oberösterreich kosten 150 kg Gummigranulat 35€ bei Selbstabholung

    Benji schrieb am

    Ich hab einen 130 cm Boxsack, bei mir zu Hause und habe ihn ebenfalls, vor etwa einem Monat selbst befüllt!
    Habe mich vorher in einigen Kampfsportforen umgehört und bin zu dem Entschluss gekommen meinen Boxsack mit 2 verschiedenen Materialien zu füllen.
    1. 25kg Quarzsand im unteren Teil (Für die Lowkicks zum Schienbein abhärten optimal geeignet)
    2. 35 kg Textilschnipsel im mittleren und oberen Teil (da sich Stoff für Schläge am besten eignet)

    Bin mit Meiner Entscheidung wirklich zufrieden und kann diesen Typ für jeden Thai-oder Kickboxer nur weiterempfehlen

    Werner schrieb am

    Ich finde diese Website sehr interessant und informativ.

    PS: Falls jemand Gummigranulat benötigt, ich habe welches kostengünstig zum Verkauf. Bei Interesse anschreiben: sab.wey (at) hotmail (dot) de

    Weiterhin Viel Erfolg beim Trainieren

    Schubijutsu schrieb am

    Kann Stoffreste (z.B. ebay) empfehlen. Hab einen ca. 150cm Boxsack damit befüllt, angenehme Schlageigenschaften: gutes Verhältnis von Härte und Dämpfung.

    dago schrieb am

    hi, ich bin auch gerade dabei einen 120 Ltr. sack mit Stoffresten zu füllen. Ist aber ganz schön müßig, mit der Schere zu schnippeln. Hat jemand noch einen Tipp, zum Schreddern oder wo man Reste herbekommt. Sero oder so, schneiderei bin ich am probieren. Papierreißwolf geht nicht schon probiert.

    Guy Inkognito schrieb am

    Ich hätte da noch ne Möglichkeit für euch:
    Mehrere Kumpels haben es mit geschreddertem Filz probiert und waren voll überzeugt. Wird nicht zu fest, ist nicht zu schwer und ziemlich günstig. Doch wo bekommt man sowas her? Geht mal auf http://www.filzfabrik-wurzen.de, da findet ihr Kontaktdaten.ich weiß zufällig daß die sowas ziemlich billig verkaufen.Denke mal daß man für einen normalen Sack mit 60 KIlo hinkommt,weiß aber nicht genau. Wäre schön wenn ihr es ausprobiert und die richtige Menge rausfindet, um es dann hier zu posten! mfg n.

    Serdar schrieb am

    Ein sehr sehr hilfreicher und guter Beitrag. Danke schön für die Mühe

    tuna schrieb am

    ok mit den stoffresten habe ich das verstanden aber den aufbau nicht kommt da von unten bis nach oben stoffreste ??

    banane schrieb am

    das kleinsschneiden von stoff ist am besten wenn man mit dem teppichmesser streifen schneiddet die aufienander legt und wiedermals schneidet das erspart arbeit 🙂

    yuri schrieb am

    Also ich hab jetz ein schön dicken Holzstamm (eiche) im boxsack das echt super, optimal. mache jetzt seit 12 jahren kampfsport kann ich nur empfehlen. einige kollegen trainieren auch mit vollstahlzylindern. aber auch hier interessante tipps.

    Fighter schrieb am

    Hallo,
    habe mal eine Faustformel erarbeitet zum Befüllen mit Gummigranulat bei einer Dichte von 0,6 kg auf 1l Volumen -> Angaben sind von einem Ebayhändler.

    Formel: Füllgewicht= Boxsackhöhe * 0,577 kg/cm

    Beispiel: 150 cm * 0,577 kg/cm = 86,55 kg (benötigte Füllung).

    Hoffe dass es jemand nützlich ist.

    matrix schrieb am

    richtig gut

    miro schrieb am

    danke fuer die beschreibung!

    Jani schrieb am

    absolut genial. Danke!

    Max schrieb am

    Sehr detaillierter und ausführlicher Beitrag.
    Danke er hat mir sehr geholfen

    Mortl schrieb am

    Verschiedenste Möglichkeiten aufgezählt mit vor und Nachteilen. was will man(n)mehr?
    Alles super erklärt. Einfach nur top!

    Baba schrieb am

    Schön! Hat mir auch geholfen! Hab zwar nen gefüllten Sack, möchte den aber umfüllen, da er mir zu weich ist 🙂 Also, Stoffreste!!!

    Thomas schrieb am

    Vielen Dank hat mir echt geholfen.
    Weiter so 🙂

    Dive schrieb am

    Die Leute die mit den Vollstahlzylindern trainieren, haben die vielleich auch Holzstämme im Kopf? 😉 Weil wäre ja möglich, wenn man Luft im Kopf hat?

    Dietrich schrieb am

    Vielen Dank! Hast mir sehr weiter geholfen. Super Beitrag!

    Pierre schrieb am

    Wollte mir wieder nen Boxsack für zu hause besorgen zum Dampfablassen. Wunderte mich das die Leute da Stoff und so reinmachen…bin dann zum Glück hier gelandet. Mein Vater hatt mir meinen damals mit Sand gefüllt! Und toll gings den Handgelenken aufjedenfall nicht.
    Vielen Dank für den Betrag!
    Ich mach dann mal meinen Alten zur Sau……

    MC Scotch schrieb am

    Gute Info
    kompakt und gut geschrieben nice

    Nicole schrieb am

    Absolute hilfreiche Information. Vielen Dank

    Flo schrieb am

    Hat mir sehr geholfen

    Ursula schrieb am

    Sehr hilfreich!

    Dominikus schrieb am

    Danke! Genau, was ich wissen wollte.

    Nico schrieb am

    Auf den Punkt, danke!

    RobBtobB schrieb am

    Gute Tipps und Erkl?rungen, die Jedermann selbst entscheiden lassen, was er schlussendlich reinstopft! Ein Tipp f?r die Herstellung von Stofffetzen:viele Stoffe lassen sich bequem zerreissen, liefert rasch viele Streifen…

    jp3rr0 schrieb am

    Deswegen trainieren doch die professionellen Boxer mit Bandagen und Boxhandschuhen. Damit sie sich beim Training mit einem mit Sand bef?llten Sack nicht verletzen.

    allo schrieb am

    endlich mal jemand,der es auf den punkt genau beschreibt.super.danke

    Michael schrieb am

    Stoffreste werden am meisten empfohlen, aber auch die sind vor Feuchtigkeit nicht gesch?tzt und k?nnen sie genauso aufnehmen wie z.Bz. B. Sp?ne.
    Das einzig Wahre sind nicht organische Stoffe wie Gummigranulat. Wem diese zur hart ist – man kann sich mit Boxsackhandschuhen und Bandagen sch?tzen.

    Pascal schrieb am

    Super erklärt mit Vor- und Nachteilen. Einfach spitze.
    Danke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.